Ohne sie läuft nichts

Sie sind meist die letzten, die in die Kojen kommen und die ersten, die wieder aufstehen. Doch sie sind keine gefeierten Helden und Stars. Sie machen ihre Arbeit häufig im Hintergrund, obwohl sie in den offenen Fahrerlagern von allen Fans gesehen werden. Doch ohne sie läuft kein Renntruck rund - die Mechaniker und anderen Teamhelfer, ohne die kein Rennmotor einen Schnaufer von sich geben würde; ohne die kein Vorzelt aufgebaut und kein Essen auf dem Tisch stehen würde. Damit nicht genug: Sie opfern Freizeit und Urlaub und das noch meist ohne monitäre Gegenleistung. Denn selbst die großen Teams kommen ohne feiwillige Helfer nicht aus. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle genannten, ungenannten, gezeigten und nicht gezeigten Helfer - ohne euch gäbe es diese Meisterschaft nicht.